Sitemap
   
   
   
   
   
   
 
   
   
   
 
 
 
 

Termine & Tipps

Wie durch ein goldenes Meer
Das Maifeld zur Zeit der Rapsblüte entdecken
Im Frühling taucht die Rapsblüte das Maifeld in ein goldgelbes Farbenmeer, ergänzt um die weißen Tupfer der blühenden Obstbäume. Ab Mitte April bis in den Mai hinein ist die beste Zeit, um die Blütenpracht zu erleben, ob bei einer Wanderung oder Radtour.
Der Maifeld-Radwanderweg schlängelt sich auf einer ehemaligen Bahntrasse wie ein grünes Band durch die Landschaft zwischen Münstermaifeld, Ochtendung und Polch. Mal reichen die Blicke weit über die Felder, mal taucht man ein in einen grünen Tunnel aus Bäumen und Sträuchern, fast ohne Steigung und abseits des Autoverkehrs. Spielplätze und Einkehrmöglichkeiten laden direkt am Radweg zur Rast ein.
Die drei Traumpfade Eltzer Burgpanorama, Nette-Schieferpfad und Pyrmonter Felsensteig erschließen die Maifeld-Wanderlandschaft. Sie führen sowohl durch die weitläufigen Felder als auch hinab in die wilden Täler von Elzbach und Nette, die im Frühling mit ihren zartgrün belaubten Buchen besonders schön sind.
Info: Tourist-Information Maifeld, Münsterplatz 6, 56294 Münstermaifeld, Tel.: 02605/9615026
info@maifeldurlaub.de
www.maifeldurlaub.de

* * * * *

Buchtipp:
Das Schrumpftal
und seine Mühlen
Im Dezember dieses Jahres ist die 3. Auflage
des gleichnamigen Buches von Karl Durben
erschienen.
In jahrelanger Recherche hat der in Metternich bei Münstermaifeld aufgewachsene Karl Durben die historischen Ereignisse in und
um die Mühlen des Schrumpftales zusammengetragen.
Seine Heimatverbundenheit hat Durben bewiesen, indem er seine Nachforschungen in einem Buch über das Schrumpftal und seine Mühlen im Jahre 1999 erstmals veröffentlichte. Angeregt durch den guten Erfolg dieses Buches (es liegt mittlerweile sogar eine Anfrage
des Landeshauptarchives vor) und die Entwicklungen
der letzten Jahre in und um das Schrumpftal herum wurde das Buch jetzt in einer überarbeiteten Fassung neu aufgelegt.
Das Buchprojekt konnte u.a. mit Unterstützung der „IG SCHROMB MACHT SPASS“ verwirklicht werden. Wer also nicht nur Heimatgeschichtliches angereichert mit zahlreichen
Anekdoten und Geschichten erfahren möchte, sondern sich auch über die neuzeitlichen Entwicklungen im Schrumpftal informieren will, für den ist die Neuauflage des Buches eine lohnenswerte Anschaffung.

Das Buch ist ab sofort in der Buchhandlung im Maifeld in Münstermaifeld erhältlich.

* * * * *

200 Jahre Apotheke Münstermaifeld
In der Apotheke ist derzeit im Verkaufsraum eine kleine Museumsecke eingerichtet.
Hier gibt es alte Standgefäße, eine Waage, Mörser und ähnlich antike Gegenstände zu sehen.

* * * * *

WIR Aufkleber
Vieleicht habt Ihr sie schon oder seid Ihnen bereits
im Alltag begegnet. WIR haben Aufkleber drucken lassenund verteilen diese zur Zeit an mehreren Stellen. Diese Aufkleber sind für Außen geeignet
und können sehr gut an Autos, Briefkästen, Schaufenstern, Geschäftseingängen usw.
angebracht werden. Diese Aufkleber sind für alle Bürgerinnen und Bürger gedacht und sollen
mithelfen, das Gemeinschaftsgefühl in unserer
Stadt zu fördern. Sie liegen aus in der
Buchhandlung im Maifeld
Praxis von Dr. Peter Simon
Löffel's Landhaus
Greift zu !

 

 

Zurück zum Seitenanfang

 


 

 

Weisheitseckchen
Auf die Beschaffenheit eines jeden Tages
einzuwirken ist die höchste aller Künste.
(Henry D. Thoreau)

* * * * *

Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.
Wilhelm von Humboldt

* * * *

Ein jeder
ist nur dafür verantwortlich, was er sagt.
Nicht dafür was ein anderer versteht.
Genauso wie jeder nur verantwortlich dafür ist,
was er versteht, nicht dafür, was der
andere gesagt hat.

* * * * *

Heute schon gesiebt?
Die drei Siebe
Zum weisen Sokrates kam einer gelaufen und sagte:
"Höre Sokrates, das muss ich dir erzählen!"
"Halte ein!" unterbrach ihn der Weise,
"hast du das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe gesiebt?"
"Drei Siebe?", fragte der andere voller Verwunderung.
"Ja guter Freund! Lass sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht:
Das Erste ist die Wahrheit. Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?"
"Nein, ich hörte es erzählen und..."
" So, so! Aber sicher hast du es im zweiten Sieb geprüft.
Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst gut?"
Zögernd sagte der andere: "Nein, im Gegenteil..."
"Hm...", unterbracht ihn der Weise, "so lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden.
Ist es notwendig, dass du mir das erzählst?"
"Notwendig nun gerade nicht..."
"Also" sagte lächelnd der Weise, "wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es begraben sein
und belaste dich und mich nicht damit."

Worte zum Nachdenken und zum Weiterschenken, gefunden auf lichtkreis.at